Ein LIFE+ Projekt für Kottenforst und Ville

Begrenzt vom quirligen Rheintal im Osten und der offenen Agrarlandschaft der Niederrheinischen Bucht im Westen erstrecken sich die Villewälder als geschlossenes Waldgebiet zwischen Köln und Bonn.

Unsere Ziele

300-jährige Rotbuche im Kottenforst

In den Villewäldern sind die wechselfeuchten Stieleichen-Hainbuchenwälder noch auf großer Fläche anzutreffen. Die Erhaltung dieser Waldlebensräume mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt steht im Mittelpunkt des Projektes.

Weiterlesen: Unsere Ziele

Maßnahmen

Bluete der Vogelkirsche

Zwischen Juli 2014 und Juni 2019 ist eine Vielzahl von praktischen Naturschutzmaßnahmen geplant, um den Erhaltungszustand der Eichen-Hainbuchenwälder und der begleitenden Lebensräume zu verbessern.

Weiterlesen: Maßnahmen

Das Projekt im zeitlichen Überblick

Das LIFE+ Projekt dauert über fünf Jahre von Juli 2014 bis Juni 2019. Die vielfältigen Maßnahmen bedürfen einer genauen Organisation und Planung.

 

 

  •  

    2014
    Das Projekt beginnt

    Im ersten Projekthalbjahr stand die Projektorganisation im Mittelpunkt.

    • Kick off-Seminar
    • Eröffungsveranstaltung
  •  

    2015
    Das Jahr der Voruntersuchungen

    Zur Vorbereitung der praktischen Naturschutzmaßnahmen werden Fachgutachten erstellt:

    • Zustandsanalyse der Fledermausarten
    • Zustandsanalyse der Spechtarten
    • Zustandsanalyse der Amphibienarten
    • Erstellung eines Wasserrückhaltekonzepts
    • Erfassung des Biotopholzes

 

Weiterlesen

Umweltministerium NRW LogoLIFE LogoNatura 2000 LogoBiostation Bonn Rhein-Erft LogoWald und Holz NRW Logo