• Slide 1Villewälder-App
  • Slide 2Frühlingswald
  • Slide 3Mittelspecht (Marco Koch)
  • Slide 4Springfrosch
  • Slide 5Auf der Suche nach Springfrosch und Kammmolch
  • Slide 6Schwimmendes Froschkraut in der Waldville
  • Slide 7Mittelwald bei Lüftelberg
  • Slide 8Feuersalamander

Ein LIFE+ Projekt für Kottenforst und Ville

Uralte Eichenwälder, verwunschene Weiher, am Tag das Hämmern der Spechte, nachts die Schatten der Fledermäuse – eine einzigartige Landschaft und ein Teil des europäischen Naturerbes.

Untersuchung von Habitatpräferenzen von Waldfledermäusen durch Telemetrie im Kottenforst und in der Ville bei Bonn

Ansprechpartnerin: K. Jungmann

Im Rahmen des Life+ Projektes wird eine Zustandsanalyse der Fledermausarten und ihrer Lebensräume im Projektgebiet durchgeführt. Dabei werden 10 Fledermäuse mit Telemetriesendern versehen und ihre Quartiere gesucht. Anhand der gewonnenen Daten werden die im Rahmen des Life+ Projektes durchgeführten Entwicklungsmaßnahmen in Bezug auf die waldbewohnenden Fledermausarten optimiert. Im Rahmen von Abschlussarbeiten soll die Raumnutzung einzelner Tiere durch Telemetrie (Kreuzpeilung) detaillierter untersucht werden (mehrere Tiere über mindestens drei Nächte im Zeitraum Mitte Juni/Anfang Juli 2015).

Voraussetzungen:

  • PKW und Führerschein (unbedingt notwendig)
  • Bereitschaft zur Nachtarbeit
  • Zeitliche Flexibilität
  • Eigenverantwortliches selbstständiges Arbeiten
  • Bearbeitungszeitraum Juni/Juli (Einarbeitung an einzelnen Tagen auch schon früher möglich – Begleitung von Netzfängen etc.)
  • Universitäre Begleitung des Themas

Was bietet das LIFE+ Projekt (Kooperation mit BAFF und Gutachterbüro):

  • Finanzierung der Sender, der Besenderung der Tiere und Quartiersuche
  • Zusammenarbeit mit erfahrenen Biologen im Gelände
  • Einarbeitung in die Methode der Telemetrie

Telemetrieausrüstung (Antenne, Receiver) stehen im begrenzten Umfang zur Verfügung. Idealerweise wäre die Bereitstellung einer Ausrüstung der Universität/betreuenden Instituts des Abschlusskandidaten. Eine finanzielle Unterstützung (Unterkunft etc.) ist im Rahmen des Projektes nicht möglich.

Villewälder: Der Film
hier ansehen

Das Projekt im zeitlichen Überblick

Das LIFE+ Projekt dauert über fünf Jahre von Juli 2014 bis Juni 2020. Die vielfältigen Maßnahmen bedürfen einer genauen Organisation und Planung.

 

 

  •  

    2014
    Das Projekt beginnt

    Im ersten Projekthalbjahr stand die Projektorganisation im Mittelpunkt.

    • Kick off-Seminar
    • Eröffungsveranstaltung
  •  

    2015
    Das Jahr der Voruntersuchungen

    Zur Vorbereitung der praktischen Naturschutzmaßnahmen werden Fachgutachten erstellt:

    • Zustandsanalyse der Fledermausarten
    • Zustandsanalyse der Spechtarten
    • Zustandsanalyse der Amphibienarten
    • Erstellung eines Wasserrückhaltekonzepts
    • Erfassung des Biotopholzes

 

Weiterlesen

Umweltministerium NRW LogoLIFE LogoNatura 2000 LogoBiostation Bonn Rhein-Erft LogoWald und Holz NRW Logo