Wald- & Wasserwelten


Natura2000 Experten zu Gast in den Villewäldern

Übung im Marteloskop Jägerhäuschen

Am Donnerstag, den 12. April besuchten die Natura2000 Experten des Bundesamtes für Naturschutz das FFH-Gebiet „Waldreservat Kottenforst“. Ihr Ziel war unser Marteloskop „Jägerhäuschen“, wo sie auch an einer praktischen Übung teilnahmen.

 

Marteloskop BfN 2

Dabei konnten sie selbst ausprobieren,  wie diese Demonstrations- und Übungsfläche zur Erhaltung der europaweit geschützten Eichenwaldlebensräume beitragen kann. Als Ansprechpartner standen Uwe Schölmerich (Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft), Andreas Schuck (Europäischen Forest Institute) und Klaus Striepen (LIFE+ Projekt) zur Verfügung.

 

 

Marteloskop BfN 3

Marteloskop für Natura2000

Die europäischen Natura2000 Schutzgebiete der Villewälder wurden zum Schutz der Eichen-Hainbuchenwälder und ihrer Bewohner eingerichtet. Dies schließt ihre forstliche Bewirtschaftung keineswegs aus. Allerdings muss sie in einer Art und Weise erfolgen, die die biologische Vielfalt der Waldlebensräume erhält und fördert.


Bei der Umsetzung dieses Ziels hilft seit 2017 eine Demonstrations- und Übungsfläche - unser Marteloskop „Jägerhäuschen“. Hier kann unter realen Bedingungen geübt und diskutiert werden, wie Naturschutzaspekte in die Waldbewirtschaftung integriert werden können und bietet die Chance zum Dialog zwischen Waldbesitzern, -nutzern und Naturschützern.

 

 

Ein Marteloskop - was ist das?

Marteloskop BfN 1 klein

Das Marteloskop Jägerhäuschen ist 100 x 100 Meter große Waldfläche. Hier wurde jeder Baum inventarisiert sowie sein ökonomischer und ökologischer Wert ermittelt. Die Teilnehmer der Übung können nun virtuelle Auszeichnungsübungen unter realen Bedingungen durchführen. Dank einer speziellen Software auf mobilen Endgeräten wird direkt sichtbar, wie sich verschiedene forstliche Maßnahmen auf die biologische Vielfalt auswirken. Die Teilnehmer können die Konsequenzen ihrer waldbaulichen Entscheidungen direkt vor Ort diskutieren. 

Die Marteloskope sind das Kernstück des europaweiten Integrate+ Netzwerks, welches aktuell vierzig Demonstrationsflächen in zwölf europäischen Ländern umfasst. Es ist Teil des INFORMAR Projektes und wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft finanziert.

Details über das Marteloskop Jägerhäuschen finden Sie in dieser Broschüre.

Umweltministerium NRW LogoLIFE LogoNatura 2000 LogoBiostation Bonn Rhein-Erft LogoWald und Holz NRW Logo